MEHR ALS NUR EIN ERSATZ

Mit dem Blickwinkel ändern sich die auch Möglichkeiten: Abfälle, die stofflich nicht mehr verwertet werden können, werden heute nicht mehr als Belastung, sondern als wertvolle Ressourcen zur Energieerzeugung angesehen. Aus diesem Grund berücksichtigt die entsprechende Abfallhierarchie im Kreislaufwirtschaftsgesetz auch die energetische Verwertung von Abfällen, mit dem Ziel endliche Primärenergieträger wie Erdöl oder Erdgas einzusparen bzw. die CO2-Produktion zu reduzieren. Viele energieintensive Industrien setzen daher schon heute auf abfallbasierte Brennstoffe (im Wesentlichen Ersatzbrennstoffe und hausmüllähnlicher Abfall) als Energieträger, die mit der Erzeugung von Prozessdampf, Elektrizität oder Wärme in hocheffizienten Heizkraftwerken zu einer wirtschaftlichen und nachhaltigen Versorgung dieser Betriebe beitragen.

In einem aufwendigen Prozess werden in unseren Aufbereitungsanlagen Ersatzbrennstoffe aus vorbehandelten Abfällen sowie Gewerbe- und Baumischabfällen gewonnen. Die Wertstoffe werden getrennt und als Sekundärrohstoffe in die Stoffkreisläufe zurückgeführt. Heizwertreiche Fraktionen werden zu einem hochwertigen Ersatzbrennstoff verarbeitet und stofflich nicht verwertbare Materialien zur thermischen Behandlung vorbereitet. Das Ergebnis: eine Win-Win-Win-Situation.

ALTERNATIVEN FÜR DIE INDUSTSTRIE:
FC ABFALL ZUR VERWERTUNG

Das Fachcenter Abfall bei Tönsmeier ist für sämtliche Vorgänge der energetischen Verwertung verantwortlich. In modernsten Aufbereitungsanlagen wie in Paderborn-Elsen oder im sachsen- anhaltinischen Oppin setzen wir sie in die Tat um. Die erzeugten Ersatzbrennstoffe stellen wir der Industrie zur Energiegewinnung zur Verfügung oder erledigen diesen letzten Schritt sogar selbst, wie im Fall der Energie Anlage Bernburg.

Mehr erfahren

PLANUNG

Maßgeschneiderte Angebote für externe Partner zur energetischen Verwertung ihrer Abfälle

LOGISTIK

Transport aller für die energetische Verwertung in Frage kommenden Abfallarten zu den Anlagen

AUFBEREITUNG

Stoffstromsteuerung von ca. 650.000 Jahrestonnen

VERTRÄGE

Verhandlungsführerschaft bei der Erarbeitung von sämtlichen Kontingentverträgen

Wussten Sie schon, …

... dass der Heizwert der in unserer Aufbereitungsanlage in Oppin hergestellten hochkalorischen Ersatzbrennstoffe mehr als 18 MJ /kg betragen kann, was vergleichbar ist mit Braunkohle oder gutem Brennholz?

Daten & Fakten

Gegründet: 2015
Standorte: 2
Mitarbeiter: 5
azv@toensmeier.de

Leistungen

  • Individualangebote für externe Partner zur Verwertung ihrer Abfälle
  • Stoffstromsteuerung von 650.000 Jahrestonnen
  • Verhandlungsführerschaft von sämtlichen Kontingentverträgen
  • Logistik und Steuerung für Abfall zur Verwertung

Niederlassungen