STOFFLICH ODER NICHT STOFFLICH – DAS IST HIER DIE FRAGE.

Um als Umweltdienstleister erfolgreich zu sein – nicht nur für den Kunden und sich selbst, sondern auch für die Natur und zukünftige Generationen ­­– braucht man vor allem eine klare Prioritätenliste. Unsere sieht wie folgt aus: Wann immer es geht, streben wir eine stoffliche Verwertung von Abfällen an, die wir in diesem Fall Wertstoffe nennen. Welche Materialien das im Einzelnen sind, sehen Sie weiter unten in der Übersicht. Im Wertstoffkreislauf werden diese zuerst erfasst, d. h. , gesammelt. Entweder sind sie schon vorsortiert, oder dies erfolgt im nächsten Schritt in einer unserer speziellen Anlagen. Danach geht es in die Aufbereitung. Dabei entstehen aus den Ausgangsmaterialien neue Zielmaterialien, die anschließend wieder auf dem Markt zum Verkauf angeboten werden. Das ist der Idealfall.

Ist eine stoffliche Verwertung nicht möglich – etwa weil eine Sortierung nicht sinnvoll oder der Abfall zu stark verschmutzt ist, gibt es trotzdem eine interessante Alternative zur bloßen Entsorgung. Denn diese Materialien lassen sich zu einem großen Teil in Ersatzbrennstoffe umwandeln und anschließend für die Energiegewinnung nutzen.

Nur wenn die ersten beiden Möglichkeiten ausscheiden, wählen wir den dritten Weg: die betreffenden Stoffe sicher zu entsorgen. Das ist typischerweise bei Sonderabfällen, umgangssprachlich auch Giftmüll, Sondermüll oder Sonderabfall –fallen in privaten Haushalten und in Industrie- und Gewerbebetrieben an. Dazu zählen grundsätzlich alle Substanzen, die gefährliche Eigenschaften für Gesundheit oder Umwelt angezeigt.  

 

Stoffübersicht: die ewige Top 10 bei Tönsmeier

Was kann man aus welchem Material machen? Hier erhalten Sie eine Übersicht, mit der Möglichkeit zum Weiterlesen auf den entsprechenden Unterseiten. Übrigens FC und KC stehen für Fach- bzw. Kompetenzcenter, in denen wir unser Knowhow zum jeweiligen Bereich bündeln.


Abfall zur Verwertung

Mit dem Blickwinkel ändern sich die Möglichkeiten: Auch Abfälle, die für eine stoffliche Verwertung nicht in Frage kommen, werden heute nicht mehr als Belastung, sondern als wertvolle ...

Weiterlesen


Akten & Daten

Informationen sind in der heutigen Zeit eine wichtige Währung. In den richtigen Händen können sie sehr wertvoll sein – leider auch in den falschen. Was plant ein Unternehmen? Mit wem arbeitet es ...

Weiterlesen


Altholz

Zuerst ist es ein mächtiger Baum, dann vielleicht ein schönes Möbelstück. Uns interessiert aber am meisten, was danach mit Holz passiert. Als Altholz erreicht es uns auf verschiedenen Wegen ...

Weiterlesen


Altpapier

In seiner eindrucksvollen Geschichte war Papier – in Kombination mit der Schrift – der Schlüssel zum Wissen. Da erscheint es nur fair, dass man auch bei seiner Verwertung alles verfügbare ...

Weiterlesen


Elektroschrott

Elektronische Produkte begeistern Groß und Klein. Vom neuartigen Flatscreen-Fernseher bis zur vollautomatischen Saftpresse steigern sie die Lebensqualität in fast jedem deutschen Haushalt ...

Weiterlesen


Glas

Für die einen ist es ein überaus fragiles Material, das man sozusagen mit Samthandschuhen anfassen muss. Für uns ist es eine hochsolide Stütze des Umweltschutzes. Glas in seinen vielen ...

Weiterlesen


Kompost

Auch wenn die bei derartigen Prozessen entstehenden Gerüche vielleicht nicht jedermanns Sache sind: Ein ganz wesentlicher Bestandteil nachhaltiger Kreislaufwirtschaft ist die Kompostierung ...

Weiterlesen


Kunststoffe & Folien

Kunststoffe sind in unserer Welt allgegenwärtig, aufgrund ihrer Qualitäten ein wesentlicher Bestandteil vieler Produkte und damit ein wertvoller Wirtschaftsfaktor. Das Material ist langlebig ...

Weiterlesen


Schrott

Recycling ist eigentlich doch gar keine so neue Idee. Bereits im 3. Jahrtausend vor Christus wurden Waffen und Werkzeuge aus Bronze eingeschmolzen und wiederverwertet. Auch heute besteht ...

Weiterlesen


Sonderabfälle

Gefährliche Abfälle – umgangssprachlich auch Gift- oder Sondermüll genannt – gehören zu den Substanzen, die riskante Eigenschaften für die Gesundheit oder die Umwelt aufweisen: Dazu ...

Weiterlesen